MAX + MUH Burger mit Respekt

Blog

Wenn der Wein vom Metzger kommt

Filet, Flanke oder Pastorentstück - Wichtig Fragen beim Wein vom Metzger

Filet, Flanke oder Pastorentstück – Wichtig Fragen beim Wein vom Metzger

Wenn der Wein vom Metzger kommt, stellt man sich erst mal die Frage, ob die Welt noch ganz in Ordnung ist. Zu Recht. Da gibt’s dann gleich mal die Entscheidungswahl: Soll das gewählte Stück von der Flanke sein, ein Pastorenstück oder etwa ein Filet? Der Metzger, mit Vornamen heißt er Uli, hat seine Weine in diese Qualitätsstufen segmentiert. Ei, hoppala. Es geht hier also tätsächlich um Wein und nicht um Fleisch.

Perfekt munden die schönen Weine aus der Pfalz zu den Burgern von MAX + MUH. Wir haben in unseren Restaurants eine fesche Auswahl von Metzger Weinen eingeführt und so nach und nach werden alle MAX + MUH Anlaufstellen mit den fleischlosen Weinen vom Metzger bestückt. Beim Verkosten von Urbulle, Dry Aged trocken und Well Done Riesling waren wir echt gut drauf, zwischendurch und hinterher. Aber das soll bitte jeder für sich selbst raus finden.
Hinsichtlich des Geschmackurteils gab es ein einstimmiges Urteil: Perfekt ausgewogen der Highland Cattle Burger in alpiner Ausführung, ein leichter Sommersalat und ein Riesling vom Metzger.

Also, bitte nicht wundern, wenn zukünftig bei “dry aged” nochmals nachgefragt wird, vom Rind  oder von der Rebe. Das Leben geht weiter.

Burger Buns bei MAX + MUH ab sofort mit deutlichem Mehrwert

Ja, klaro, das MAX + MUHm+m_werbetafel_lay_04  – Team ist stets dran, die Schrauben in Sachen Qualität immer mal neu zu justieren. Schon seit geraumer Zeit haben wir im Background mit einem Team von richtigen Handwerksbäckern den Teig für unsere Burgerbuns ausgerollt, gebacken – gebacken, geknetet – geknetet, gebacken….. Herausgekommen ist nicht nur eine gigantische Qulitätsüberraschung, sondern gleich eine Vielzahl von entzückenden Burger-Brot-Variationen. Aber erst mal langsam.

Die Vorgabe war, dass nur beste regionale Rohstoffe verwendet werden dürfen. Und da der größte Bestandteil eines Burgerbrot’s nun mal das Mehl ist, setzen wir komplett auf den Einsatz von Mehl aus der Region. Bevor dem Teig das Wasser zugegeben wird, wird dieses energetisch aufgeladen. Manche Dinge sieht man halt nicht, aber man spürt sie. Und, das Salz, dass wir noch hinzufügen, ist kraftvolles Meersalz. Auf den Zusatz von Rieselhilfe wird verzichtet. Das sollte einfach mal erwähnt werden. Unsere “Handmade” Burger-Buns werden anschließend im Steinofen gebacken. Wir müssen ganz ehrlich eingestehen, dass wir beim Testessen nicht nur zufrieden waren, sondern restlos begeistert. Aber gut, gut. Probiert einfach selbst.

Abra genießt den Black Brioche Burger

Abra genießt den Black Brioche Burger

Das Allerbeste kommt aber noch: Unsere leckeren Burger Buns gibt es künftig gleich in mehreren Geschmacksvariationen. Neben dem Brioche Bun natur, gibt es eine leckere Curry Variante und eine Überraschung ganz in schwarz, nämlich unser neues Black Brioche Bun. Unsere Vollkornfreunde dürfen auch gespannt sein, weil unser Vollkornbun jetzt noch kraft- und geschmacksvoll daher kommt.

Heiße Empfehlung: Probiert doch mal den asiatisch angehauchten MEI LING BURGER mit dem Curry Bun oder ein zart rosa gebratenes Frischfleisch-Burgerpattie im BLACK BRIOCHE.